Facebook
Facebook Massanger
Pinterest
Google Plus
RSS Icon

Internetpräsenz | SEO | Marketing:
Google Trust-Rank! Was ist das und wie wichtig ist dieser Algo?

Man kann davon ausgehen, dass das ursprüngliche PageRank-Verfahren im Laufe der Zeit weitgehende Veränderungen und Erweiterungen erfahren hat und durch weitere Verfahren ähnlicher Art ergänzt wurde. Ein für Google offenbar sehr wichtiges Konzept ist das des Trusts damit meint Google, wie vertrauenswürdig die Informationen auf einer Webseite sind. Google versucht, genau das zu berechnen.

In einem Video-Blogpost(1) hat der Google-Ingenieur und Leiter des Webspam- Teams Matt Cutts erläutert, was Google unter Trust versteht. Danach ist u.a. Page- Rank ein wichtiges Trust-Signal.

Was meinen Experten zum Trust - Rank?

Experten gehen jedoch davon aus, dass Google darüberhinaus einen Algorithmus verwendet, der an Trust - Rank angelehnt ist. TrustRank ist ein an das PageRank Verfahren angelehnter Algorithmus zur Bewertung der Qualität von Webseiten. Der TrustRank-Algorithmus wurde im Jahr 2004 von Forschern der Stanford University sowie einem Yahoo!-Mitarbeiter publiziert, und ein Jahr später reichte Yahoo! einen darauf basierenden Patentantrag mit dem Titel »Link-based spam detection ein.

Mit Hilfe dieses Algorithmus sollen Suchmaschinen die Qualität von Webseiten bewerten können und nicht nur wie der PageRank-Algorithmus eine Art Beliebtheit, die sich aus der Verlinkungsstruktur ergibt.

Die Grundidee des TrustRank-Algorithmus

Die Grundidee des TrustRank-Algorithmus besteht darin, eine relativ kleine Zahl von besonders vertrauenswürdigen Websites von Hand auszuwählen (sog. Seed Sites und diesen, nach eingehender Prüfung, den höchsten TrustRank-Wert zuzuweisen, der sich ähnlich wie beim PageRank-Verfahren-durch ausgehende Links auf andere Seiten vererbt.

Solche besonders vertrauenswürdigen Websites (Authority Domains) zeichnet aus, dass diese sorgfältig von Hand gepflegt und aktualisiert werden, dass sie mit einer sehr geringen Wahrscheinlichkeit auf schlechte Webseiten (z.B. Spamseiten) verlinken, jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit auf gute, nützliche Sites. Un natürlich, dass von diesen Seiten keine Backlinks gekauft werden können.

Je weiter eine Website von einer solchen Authority Domain entfernt ist, d.h. je mehr Klicks auf Links benötigt werden, um von der Authority Domain zu einer bestimmten Website zu gelangen, desto weniger Vertrauen kommt dort an.

Berechnet man nun mit dem Algorithmus den TrustRank für alle Domains (oder vielleicht sogar einzelne Webseiten wie beim PageRank), so werden insbesondere die Seiten, die durch Link-Kauf, Link-Tausch oder Link-Farmen einen unnatürlich hohen PageRank-Wert haben, wenig TrustRank aufweisen.

Das TrustRank-Verfahren kann somit besonders effektiv dazu verwendet werden, solche Spam-Seiten zu identifizieren.

Wie wirkt sich das TrustRank-Verfahren auf das Ranking aus?

Es ist davon auszugehen, dass Google einen dem TrustRank-Verfahren sehr ähnlichen Algorithmus einsetzt und damit Domains, oder vielleicht sogar einzelnen Webseiten, einen Trust zuweist und dass dieser, ebenso wie der PageRank ein wichtiges Rankingsignal ist.

Dieser Trust-Wert dient vermutlich auch dazu, Seiten mit manipulativ erhöhtem PageRank-Wert zu identifizieren und diese dann herunterzustufen.

Google vermeidet jedoch, öffentlich von »TrustRank zu sprechen, vermutlich, weil es sich dabei nicht um ein Google-Patent handelt.

Google ist wahrscheinlich auch deshalb bemüht, möglichst wenig öffentliche Diskussion zum Thema Vertrauen entstehen zu lassen, und ganz sicher wird es von Google keinen Toolbar-TrustRank geben! Den Fehler, den Google mit dem PageRank begangen hat, wird Google sicherlich nicht noch einmal begehen.

Ist der TrustRank ein wichtiger Ranking Faktor?

Gehen wir also davon aus, dass Trust heute ein wichtiges Ranking-Kriterium ist dann muss ein Ziel von SEO sein, den Trust zu erhöhen.

Das können Sie nur dadurch erreichen, dass Sie Backlinks von Seiten mit hohem Vertrauen erhalten. Von besonderem Interesse wäre natürlich, die handverlesenen Seed-Seiten zu kennen aber diese sind natürlich streng geheim.

Man kann hier nur vermuten, wie Google solche Seiten auswählt. Ein naheliegender Schluss ist der, das Google-Experten sich insbesondere die Seiten mit die Seiten hohem PageRank anschauen, da diese sicherlich heiße Kandidaten für die mit höchstem Trust sind. Zu diesen gehören wahrscheinlich Websites von Universitäten, Regierungen, staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen und Verbänden, Nachrichtenportale der als seriös eingestuften Presse und Medien, bekannte Blogs und höchstwahrscheinlich auch bestimmte Wikipedia-Seiten.

Mit unserer speziellen Strategie mehr Kunden für Ihr Unternehmen!
Mehr Erfolg mit Ihrer Online-Präsenz im Internet. Jetzt Kontaktdaten eintragen..